… am Beispiel Stirlingmotor und Windkraft …

Fossile Brennstoffe sind wertvolle Rohstoffe fuer die Zukunft.
Um Klima-, Umwelt- und Ressourcenvernichtung zu begrenzen, sollten sie nicht verbrannt werden.

AGRO”Bio”Treibstoffe sind NICHT “bio”.  Sie werden in Monokulturen geerntet und vernichten die Umwelt.

Wald sichert Sauerstoff fuer Atemluft und haelt lokale Feuchtigkeit aufrecht. Die Alternative sind Wuesten.

CO2 sollte nicht in der Atmosphaere deponiert werden.

***

Antriebstechnik sollte deshalb ohne Verbrennung auskommen.

Waehrend Verbrennung an der ErdOBERFLAECHE noch — wenn es nicht zu viel wird — von Wald aufgenommen werden kann (CO2 ist ein Lebensgas fuer Pflanzen, sofern Wald vorhanden ist), …

… wird “ueberschuessiges” CO2 zum “Klimagas” und ist fuer den “Treibhaus”Effekt” verantwortlich, wenn es nicht mehr sofort vom Wald aufgenommen werden kann.
(50% Wald — oder besser 80% Wald — sind deshalb ein Minimum der Vernunft, weil NUR durch Pflanzen der notwendige Sauerstoff der Atemluft in der Welt entstanden ist; Wald gibt bei Photosynthese wesentlich mehr Sauerstoff ab als etwa Gebuesch, Wiese oder gar der Rasen eines Golfplatzes)

Erwaermung der Erde waere an sich noch kein Problem, wenn es dabei bliebe: weniger Kosten fuer Kleidung und Heizung, 2 oder mehr Ernten/Jahr und tropisches Obst im Norden waeren ja durchaus positive Effekte. Aber:
ErdErwaermung (?) sieht real SO aus, oder SO … (es wird nicht einfach “warm”,
sondern es gibt mehr Erdbeben, Vulkane, Tsunami, Duerren, …)
(Bilder) , (Videos)

***

Flugzeuge deponieren noch dazu ihre Abgase in mehreren Kilometern Hoehe.

Diese Abgase koennen nicht vom Wald (etwa neben einer Autobahn) verarbeitet werden. Sie werden monatelang und laenger durch Wind und Wetter uber ganze Kontinente verwirbelt, bevor sie den Boden erreichen.
(Abgase wie NOx und SO2/SO3 duerfen in keinem Abgas — weder von Autos noch von Industrie — enthalten sein: sie bilden mit Wasser H2O dann Salpetersaeure HNO3, schwefelige Saeure H2SO3, Schwefelsaeure H2SO4 und anderen “sauren Regen” und vernichten Wald)

***

Schiffe als Transportmittel werden deshalb in Zukunft wichtiger werden.

(obwohl auch Schiffe nicht missbraucht werden sollten, um Waren aus China in die EU zu transportieren und dann als “mangelhaft” gleich wieder zurueck transportiert zu werden)

Besonders Windkraft und TemperaturDIFFERENZEN in Meerwasser und Luft verdienen naehere Betrachtung.

***

Beispiel Stirlingmotor:

(der bei schwedischen Gotland Ubooten als Verbrennungsmotor mit externer Verbrennung funktioniert)

Er kann aber auch mit der TemperaturDIFFERENZ zwischen Meerwasser und Luft, oder zwischen warmen und kalten Schichten des Wassers funktionieren: http://www.shortnews.de/id/698693/USA-Neues-U-Boot-entwickelt-Antrieb-koennte-ewig-laufen

(d.h. er funktioniert nur dann nicht, wenn Wasser und Wind dieselbe Temperatur haben)

***

Beispiel Windkraft:

Moderne Containerschiffe sind 200m lang und 50m hoch. Bei Verwendung einer geeigneten Leiteinrichtung am Bug und/oder am Heck lassen sich damit 10.000 m2 Quadratmeter Segelflaeche nutzen.

zum Vergleich: ein Segelboot mit 1000 kg und 100 m2 Segelflaeche beschleunigt wie ein 50 PS Automobil. Eine Flaeche von 10.000 m2 muesste daher 5.000 PS (3500kW) nutzbar machen koennen.

***

Anmeldung und Kontakt zum Telekolleg hier.

Advertisements
Posted in Uncategorized | Leave a comment